Haupt-Inhalte: Unterwegs mit Bus und Bäderbahn

Hinweis ausblenden

Vollsperrung in Heringsdorf vom 26.05. – 30.09.2021

Aufgrund einer Vollsperrung in Heringsdorf vom 26.05. – 30.09.2021 können folgende Haltestellen der ÖPNV-Linien 290/291 (Kaiserbäderlinie) nicht bedient werden: Heringsdorf, Delbrückstraße Heringsdorf, Liehrstraße Heringsdorf, Eichenweg Ahlbeck, OstseeTherme Linie 290 (Fahrtrichtung Bansin) Bitte nutzen Sie die Haltestellen Ahlbeck, Saarstraße oder Heringsdorf, Bahnhof Linie 291 (Fahrtrichtung Ahlbeck Grenze) Bitte nutzen Sie die Haltestellen Heringsdorf, Bahnhof oder Ahlbeck, […]

20. Mai 2021, 11:10
Hinweisdetails Hinweis nicht mehr anzeigen

Bahnreisende

Bequem mit der UBB Bahn die wunderschöne Insel Usedom entdecken

Usedom, die zweitgrößte Insel Deutschlands, verlockt mit herausragenden durchschnittlichen 1.906 Sonnenstunden jährlich. Um sie ausgiebig zu genießen, stehen über 40 Kilometer schönster Sandstrand zur Verfügung. Hinzu kommen attraktive Seebäder wie Ahlbeck, Heringsdorf, Kölpinsee und Co., eine vielfältige Naturlandschaft sowie ein reges Kulturleben.

Unterwegs mit der Usedom Inselbahn

Usedom ist nicht autofrei. Sie können jedoch dazu beitragen, das Fahrzeugaufkommen zu verringern. Unsere Gesellschaft, die Usedomer Bäderbahn GmbH, hält ein gut ausgebautes Streckennetz für Sie bereit. Stressfrei und gemütlich lässt sich bereits Ihre Anreise von jeder Region Deutschlands aus genießen. Via Berlin oder Hamburg gelangen Sie mit der Bahn unkompliziert nach Züssow. Dort finden Sie regelmäßige Anschlussverbindungen, die Sie direkt auf die Insel bringen. Im Gespräch ist außerdem der Wiederaufbau der Karniner Brücke. Wird er durchgeführt, gelangen Reisende in nur zwei Stunden mit der Bahn von unserer Hauptstadt nach Usedom.

Anklam und Wolgast gelten als Tor zur Insel Usedom. Reisen Sie mit dem Pkw an, stehen die beiden Städte als Orientierungspunkte für die Fahrt über die Brücken Zecherin und Wolgast zur Verfügung. Haben Sie Ihren Zielort erreicht, benötigen Sie Ihr Fahrzeug nicht mehr. Die Inselbahn sorgt für beste Mobilität auf Usedom – das Streckennetz reicht von Peenemünde über die deutsch-polnische Grenze bis zur Endstation Swinoujscie Centrum.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Karniner Brücke und auf die Halbinsel Gnitz

Für die wenigen Insel-Regionen, die nicht von der Usedom Bahn bedient werden, setzt die UBB andere öffentliche Verkehrsmittel ein. Möchten Sie beispielsweise traumhafte Sonnenuntergänge in Lütow erleben, gelangen Sie gleichfalls problemlos dorthin. Die Gemeinde auf der Halbinsel Gnitz ist zudem für ihre unberührte Naturlandschaft, durch die ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz führt, bekannt. Etwas abgelegener ist auch Karnin, ein sehenswerter Ortsteil der Stadt Usedom. Die idyllische Ortschaft befindet sich direkt am Übergang der Peene in das Stettiner Haft. Die Entfernung von Anklam auf dem Festland beträgt nur elf Kilometer. Das technische Denkmal Karniner Brücke zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Schnell mit der Bahn von West nach Ost

Auf Usedom reihen sich die wunderschönen Seebäder wie Perlen an einer Kette aneinander. Mit der Bahn gelangen Sie unkompliziert und rasch von einer zur anderen. Von Peenemünde im Nordwesten der Insel reisen Sie in knapp einer Stunde und acht Minuten in die polnische Stadt Swinemünde. Hier beginnt die mit zwölf Kilometern längste Promenade Europas. Sie führt über Ahlbeck und Heringsdorf bis Bansin. Sehenswert in Swinemünde ist unter anderem die Mühlenbake, erbaut im Jahr 1874. Auch die gut erhaltenen Befestigungsanlagen aus der Preußenzeit und die dortigen Ausstellungen lohnen eine Besichtigung.

Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf

Die berühmten Kaiserbäder der Insel Usedom befinden sich in direkter Nachbarschaft. Nur wenige Minuten mit der Bahn liegen jeweils zwischen ihnen. Sie bestechen mit ihren traumhaften, bis zu 60 Meter breiten, Stränden. Faszinierend ist auch die Bäderarchitektur der drei Ortschaften. Die prachtvollen Villen aus dem 19. Jahrhundert geben Einblick in das Urlaubsleben der Adligen und Fürsten auf der Insel. Das Wahrzeichen von Heringsdorf ist die mit 508 Metern längste Seebrücke Deutschlands. Von dort aus genießen Sie eine fantastische Aussicht über die Weite des Meeres. Bansin ist bekannt für seine besonders schöne Lage vor der Steilküste des Langenbergs mit seinem Buchenwald. Auch der Gothen- und der Krebssee gehören zu den beliebten Ausflugszielen der Insel.

Unsere Services für Sie

Wir halten den jeweils aktuellen Fahrplan auf unserer Webseite für Sie bereit. Sie können ihn auch herunterladen. Gleiches gilt für unsere weiteren Angebote rund um den Einsatz unserer Bahnen auf Usedom. Auf der Insel erwarten Sie kompetente Mitarbeiter in unseren Reisezentren. Auf Wunsch können Sie sich gerne persönlich beraten lassen oder Flyer sowie Informationsmaterial mitnehmen. So haben Sie die Möglichkeit, in Ihrer Unterkunft in aller Ruhe Ihre Unternehmungen per Bahn auf der vielfältigen Insel Usedom zu planen. Wir sind außerdem telefonisch unter der Nummer 0385 7502405 erreichbar. Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.