Haupt-Inhalte: Unterwegs mit Bus und Bäderbahn

Hinweis ausblenden

Bitte beachten!

Ab 03.06.2019 beginnt der Ausbau der Kreisstraße VG 46 Karnin – Mönchow – Wilhelmsfelde. Dabei kommt es zu Einschränkungen der Bedienung der Linie 287. Die Haltestelle Karnin, Brücke kann vom 03.06. – 16.06.2019 nicht bedient werden. Die Haltestellen Mönchow und Karnin können während dieser Zeit weiterhin angefahren und bedient werden.

10. Dezember 2018, 9:49
Hinweisdetails Hinweis nicht mehr anzeigen

Ferkeltaxe in Landlandschaft von oben
Foto: Rodenbröker

1995

Strecken-Sanierung

1995 – Die Usedomer Bäderbahn übernimmt die Infrastruktur und Betrieb der Strecke. Ihre Hauptaufgabe besteht in den ersten Jahren in der Strecken-Sanierung. Als Alternative zu Stau und Stress bot die Inselbahn ab Mai 1993 ein neues Fahrplankonzept – Reisen im Stundentakt zwischen 5 und 22 Uhr in jede Richtung, mit garantierten Anschlüssen in Zinnowitz und Wolgast. Altere, aber modernisierte Reichsbahn-Schienenbusse (LVT 771/971) ersetzten die bis dahin auf der Insel verkehrenden diesellockbespannten Züge mit zuletzt vierachsigen Halberstädter Reko-Wagen. Als ein erstes Zeichen des beginnenden Fortschritts einer modernen Bahn wurden die weiterhin über das Schienennetz rumpelnden starren Zweiachser, die Ferkeltaxen, von ihren Fahrgästen angenommen.