Sie sind hier

Bahnhöfe und Haltepunkte

Bahnhofsgebäude Trassenheide   Bahnhof Koserow
     
Haltepunkt Ahlbeck Grenze

BR 771/646 Bahnhof Zinnowitz

 

1996
Bessere Anschluss- und Umsteigemöglichkeiten erlaubt der 1996 in Zinnowitz geschaffene dritte Bahnsteig

1997
Dem 1. unter Regie der UBB erbauten Hp Ahlbeck Grenze folgten bis 1999 die Hp Heringsdorf Neuhof, Stubbenfelde und Ahlbeck Ostseetherme.

1999
Der Hp Schmollensee wurde auf die südliche Gleisseite und damit an den Innenbogen verlegt, so dass ein bequemes Umsteigen zum Bus möglich ist und so mehr Sicherheit bietet.
Außerdem erfolgte die Wiederinbetriebnahme der Station Trassenheide mit Umbau zum Kreuzungsbahnhof.
Der Kreuzungsbahnhof Koserow wurde wieder hergestellt. Im Zuge der Bauarbeiten zur neuen Peenebrücke wurde der alte Bahnhof Wolgaster Fähre stillgelegt und der neue Hp Wolgaster Fähre dem Verkehr übergeben.

     
2001
Die Bahnhöfe Zempin und Ückeritz wurden saniert sowie der Hp Karlsburg auf der entgegengesetzten Seite neu errichtet.
     
Bahnhof Seebad Heringsdorf   Bahnhof Wolgast
     

2002
Der Bahnhof Wolgast wurde umgebaut und der Haltepunkt Wolgast Hafen neu hergerichtet, ebenso erstrahlen 10 denkmalgeschützte Empfangsgebäude in neuem Glanz.
Im komplett sanierten Bahnhof Heringsdorf wurde ein modernes Reisezentrum seiner Bestimmung übergeben.
Da nur ein kleiner Teil der Bahnhöfe heute noch für die betriebliche Nutzung erforderlich ist wurden die denkmalgeschützten, zum größten Teil bereits sanierten Gebäude in andere Nutzungen überführt. So werden Bahnhöfe, beispielhaft sei Kölpinsee erwähnt, als Wohnraum genutzt oder für museale Zwecke, ein neues Museum befindet sich im Bahnhof Ückeritz, hergerichtet. Inzwischen lädt in Heringsdorf und Koserow eine anspruchsvolle Gastronomie im Bahnambiente zum Verweilen ein. Im Bahnhofsgebäude Kölpinsee fand die Heimatstube Loddin ein neues Domizil.

     

2003/2004
Ab Mitte 2003 bis Anfang 2004 wurde der Bahnhof Buddenhagen grundlegend instand gesetzt, wobei neue Signal- und Fernmeldetechnik installiert wurde. Im Zuge dieser Umbaumaßnahmen erhielt Buddenhagen einen zweiten Bahnsteig. Dadurch sind seit Ende 2003 in Buddenhagen erstmalig Zugkreuzungen von Reisezügen mit Fahrgastwechsel möglich.
Ende 2003 eröffnete darüber hinaus in der ehemaligen Bahnhofsgaststätte Zempin eine Physiotherapie.

  BR 646 Bahnhof Buddenhagen

Zertifikat anzeigen