Haupt-Inhalte: Unterwegs mit Bus und Bäderbahn

Hinweis ausblenden

Erwerb von Regionalbuslinien-/ Inselentdeckerfahrplänen

Unsere aktuellen Fahrpläne Regionalbus und Inselentdecker können nur in unseren UBB Reisezentren, UBB Bussen und Touristeninformationen erworben werden. Leider können wir per Post keine Fahrpläne versenden, da es so wieder zu unnötigen Verpackungskosten/-materialien kommt und unsere Schutzgebühr somit ( der Umwelt zu Liebe ) ihren Wert verliert. Wir bitten um Ihr Verständnis.

24. Oktober 2019, 13:05
Hinweisdetails Hinweis nicht mehr anzeigen

Allgemeine Reisebedingungen des Veranstalters

Gültig ab: 01.11.2019

Sehr geehrter Reisegast,

bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen und Hinweise, die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln und die Sie mit Ihrer Anmeldung anerkennen.

1. Abschluss des Reisevertrages

a) Reiseanmeldungen für die UBB können mündlich, telefonisch, durch E-Mail oder Fax erfolgen. Der UBB-Rei- severtrag soll mit den Formularen des Reiseveranstalters (Reiseanmeldung und Reisebestätigung) einschließ- lich sämtlicher Abreden, Nebenabreden und Vorgaben des Reisenden geschlossen werden. Bei Vertrags- schluss erhält der Reisende durch E-Mail, Fax, per Post o.ä. die Reisebestätigung, die auch als Bestätigung des Vertrags nach § 651d Abs. 3 S. 2 BGB dient. Sind beide Partner bei Vertragsschluss anwesend oder wird der Vertrag außerhalb der Geschäftsräume des Veranstalters geschlossen, so hat der Reisende An- spruch auf eine Bestätigung des Vertrags in Papierform.
b) An die Reiseanmeldung per Post, Fax, E-Mail etc. ist der Reisende 7 Tage gebunden. Innerhalb dieser Frist wird die Reise durch den Veranstalter bestätigt.
c) Telefonisch nimmt der Veranstalter, worauf der Reisende ausdrücklich hinzuweisen ist, lediglich verbindliche Reservierungen vor. Danach soll der Reisevertrag nach Ziff. 1.1. geschlossen werden.
d) Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von dem Inhalt des Kataloges und der Reiseanmeldung ab, haben Sie das Recht, innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme zurückzutreten. Machen Sie von dieser Mög- lichkeit keinen Gebrauch, wird der abweichende Inhalt der Reisebestätigung für Sie und für uns verbindlich.
e) Buchungen im elektronischen Geschäftsverkehr richten sich nach den Erläuterungen auf unserer Internet seite und den dort abrufbaren Reisebedingungen.
f) Bei Reiseanmeldungen über die UBB Webseite bietet der Reisende dem Veranstalter den Abschluss des Reisevertrags durch Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ verbindlich an. Dem Kunden wird der Eingang seiner Buchung/Reiseanmeldung unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt. Hierbei han- delt es sich lediglich um eine Eingangsbestätigung, nicht um eine Annahme der Reise. Die Annahme er- folgt durch die Reisebestätigung innerhalb von 3 Werktagen.

2. Zahlung

a) Nach Abschluss des Reisevertrages sind 20% des Reisepreises zu zahlen. Den Sicherungsschein, im Sinne des § 651k BGB, erhalten Sie mit der Reisebestätigung.
b) Der Restbetrag ist ohne Aufforderung bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu zahlen.
c) Vertragsabschlüsse innerhalb von 21 Tagen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen und des Siche- rungsscheines im Sinne des § 651 k BGB.
d) Die Verpflichtung zur Aushändigung eines Sicherungsscheines besteht nicht, wenn die Reise nicht länger
als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75 Euro nicht übersteigt.
e) Wenn bis zum Reiseantritt der Reisepreis nicht vollständig bezahlt ist kann die UBB vom Vertrag zurücktre-ten und Schadensersatz verlangen.

3. Unsere Leistungen

a) Unsere vertraglichen Leistungen richten sich nach der verbindlichen Leistungsbeschreibung im Katalog

sowie den Reiseunterlagen, insbesondere der Reiseanmeldung und der Reisebestätigung.
b) Für die Richtigkeit der Angaben und Beschreibung in Hotelprospekten können wir nicht haften. Ein- trittsgelder sind, sofern nicht anders im Katalog ausgewiesen, nicht im Reisepreis enthalten.
c) Nebenabreden, besondere Vereinbarungen, verein-barte Sonderwünsche des Reisenden sind in die Reiseanmeldung und insbesondere in die Reisebestätigung aufzunehmen.

4. Preisänderungen

a) Wir können 4 Monate nach Vertragsabschluss Preiserhöhungen bis zu 5% des Gesamtpreises verlan- gen, wenn sich nach Vertragsabschluss nachweisbar und unvorhergesehen Preise der Leistungsträger für nach dem Gesetz zulässige Kalkulationspositionen erhöht haben oder für die betreffende Reise geltende Wechselkursänderungen eingetreten sind.
b) Eine Preiserhöhung kann nur bis zum 21. Tage vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt werden. Eine zulässige Preisänderung einer wesentlichen Reiseleistung teilen wir dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis von dem Preiserhöhungsgrund schriftlich mit.
c) Bei Preiserhöhungen nach Vertragsabschluss um mehr als 5 % des Gesamtpreises kann der Reisende kostenlos zurücktreten oder stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn die UBB in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus dem Angebot anzubieten.
d) Die Rechte nach Ziff. 4.c) hat der Reisende unverzüglich nach der Erklärung des Reiseveranstalter die sem gegenüber geltend zu machen.

5. Leistungsänderungen

a) Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von uns nicht absichtlich herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, den Ge- samtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen und im Interesse des Reisenden sind.
b) Eine zulässige Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat die UBB dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu erklären. Im Fall der erheblichen Änderung einer wesent lichen Reiseleistung kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten oder stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn die UBB in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus dem Angebot anzubieten. Seine Rechte hat der Reisende unverzüglich geltend zu machen.

6. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung und Ersatzpersonen

a) Sie können jederzeit vor Reisebeginn durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Ihre Ab- meldung wird wirksam an dem Tag, an dem sie bei uns eingeht, wenn es sich um einen Werktag bis 17 Uhr handelt. Bei Eingang Ihrer Abmeldung an Samstagen, Sonntagen und gesetzliche Feiertagen zählt der folgende Werktag (Montag bis Freitag) als gültiges Eingangsdatum. In diesem Falle ist an uns ein angemessener Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen sowie für unsere Aufwendungen zu zahlen. Unser pauschaler Anspruch auf Rücktrittsgebühren beträgt:

bis 30 Tage vor Reiseantritt 20% des Reisepreises
vom 29. – 22.Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises
vom 21. – 15. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises
vom 14. – 03.Tag vor Reiseantritt 70% des Reisepreises
vom 02. – 01.Tag vor Reiseantritt 90% des Reisepreises

Bei Nichtanreise oder Stornierung am Anreisetag betragen die Stornokosten auf Mehrtagesfahrten 100 %.
Bei Tagesfahrten bis 1 Tag vorher: 5,– € an die Agentur, bei Nichterscheinen100 % des Reisepreises.
Bei Eintrittskarten sind die Kosten des vollen Kartenpreises zu zahlen.
Bei Flug- und Schiffsreisen ist die anfallende Stornogebühr des Leistungsträgers zu zahlen.

b) Sie können bis zum Reisetermin eine Ersatzperson für sich bestellen. Diese bedarf der Mitteilung an uns. Wir können jedoch dem Wechsel in der Person des Reisenden widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Erfordernissen der gebuchten Reise nicht genügt oder seine Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anforderungen – insbesondere auch in den jeweiligen Zielländern – ent- gegenstehen. Bei Widerspruch gelten die üblichen Rücktrittsbedingungen.
c) Die UBB erhebt für die Umbuchung bei Busreisen kein Bearbeitungsentgelt. Bei Flug- und Schiffsreisen ist die anfallende Gebühr des Leistungsträgers zu zahlen.

7. Rücktritt und Kündigung durch UBB

a) Eine Kündigung durch die UBB ist möglich, wenn die Mindesteilnehmerzahl von 20 Personen 30 Tage vor Reisebeginn (bei Tagesfahrten 2 Tage vor Reisebeginn) nicht erreicht wird. Wir werden den Rei- senden bzw. die Verkaufsagentur unverzüglich nach Kenntnis der nichterreichten Teilnehmerzahl infor- mieren. Der bis dahin eingezahlte Reisebetrag wird zurückgezahlt. Ein weitergehender Anspruch be- steht nicht.
b) Die Kündigung des Reisevertrages für Sie und uns ist möglich, wenn die Durchführung der Reise z. B. durch höhere Gewalt (Krieg, inneren Unruhen, Epidemien, hoheitliche Anordnungen, Naturkatastro phen, Havarien, Zerstörung der Unterkunft oder gleichwichtige Gründe) beeinträchtigt, erschwert oder gefährdet wird. Die Beeinflussung einer Fahrt durch höhere Gewalt schließt eine Haftung durch uns aus. Für Reiseaufwendungen können wir eine Entschädigung nach § 471 BGB verlangen.
c) Der Reiseveranstalter kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Reisende trotz Abmahnung erheblich weiter stört, so dass seine weitere Teilnahme für den Reiseveranstalter und / oder die Reise teilnehmer nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch, wenn der Reisende sich nicht an sachlich begrün dete Hinweise hält. Dem Reiseveranstalter steht in diesem Falle der Reisepreis weiter zu, soweit sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en) ergeben. Schadensersatzansprüche im Übrigen bleiben unberührt.

8. Gewährleistung und Abhilfe

a) Sind die Reiseleistungen nicht vertragsgemäß, so kann der Reisende Abhilfe verlangen, sofern diese nicht einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Die Abhilfe besteht in der Beseitigung des Reise- mangels bzw. einer gleichwertigen Ersatzleistung.
b) Reisemängel sind sofort beim Reiseleiter oder UBB anzuzeigen und eine angemessene Frist zur Abhilfe
zu setzen. Unterlässt der Reisende die Mängelanzeige, so stehen ihm keine Ansprüche auf Herabset- zung des Reisepreises zu.
c) Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nicht- erfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel beruht auf einem Umstand, den wir, als Reiseveranstalter nicht zu vertreten haben.

9. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus anderen wichtigen Gründen nicht in Anspruch, so werden wir uns um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder, wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

10. Haftung

a) Als Reiseveranstalter haften wir im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes für gewissenhafte Reisevorbereitungen sowie sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich verein- barten Reiseleistungen unter Berücksichtigung der jeweiligen Orts- und Landesüblichkeit.
b) Wir haften außerdem für die Beförderung in unseren Omnibussen gemäß den gesetzlichen Bestim- mungen der Bundesrepublik Deutschland.
c) Unsere Haftung ist insgesamt unter Einschluss des gezahlten Reisepreises auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt.
d) Wir haften nicht für Schäden bei Inanspruchnahme der im Reiseprogramm vorgesehenen Fremdleis- tungen, die lediglich vermittelt werden und in der Reiseausschreibung als solche gekennzeichnet wer- den (z. B. Ausflüge, Besichtigungen, Führungen, Sport- oder kulturelle Veranstaltungen). Diese gilt auch bei Inanspruchnahme von Fährpassagen. Für Verlust, Vertausch oder Beschädigung von Reisege- päck kann keine Haftung übernommen werden.
e) Der Reisende erklärt dass er für die Verpflichtungen der von ihm angemeldeten Reiseteilnehmer ge- genüber dem Reiseveranstalter bzw. Leistungsträger wie für seine eigenen einstehen wird.

11. Mitwirkungspflicht des Reisenden

a) Jeder Reisende ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evtl. Schäden gering zu halten. Sollten Sie wider Erwarten Grund zur Beanstandung haben, so wenden Sie sich bitte unverzüglich an unsere Reiseleitung / Busfahrer oder unseren Vertragspartner. Können diese die Leistungsstörung nicht beheben, müssen Beanstandungen unverzüglich den Leistungsträgern und uns mitgeteilt werden.
b) Ansprüche wegen Nichterbringung oder nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen sind innerhalb eines Monat nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise schriftlich bei uns geltend zu machen.

12. Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Gesundheits-vorschriften

a) Für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Gesundheitsbestimmungen ist der Reisende selbst verantwortlich.
b) Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung der Vorschriften erwachsen, gehen zulasten des Reisenden, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten. Sofern es uns technisch möglich ist, werden wir den Kunden von wichtigen Änderungen vor Antritt der Reise informieren. Auf jeden Fall hat jeder Reisende eine gültiges Reisedokument (Personalausweis, Reisepass oder Kindesaus- weis) mitzuführen.

13. Datenschutz

a) Die Usedomer Bäderbahn GmbH ist datenschutzrechtlich verantwortlich für die Verarbeitung der perso nenbezogenen Daten der Reisenden zum Zwecke der Vertragsdurchführung gem. Art. 6 S. 1. Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die personenbezogenen Daten der Reisenden werden ausschließlich zur Durchführung und Abwicklung der Buchung verarbeitet. Personenbezogene Daten werden zu anderen Zwecken als zur Vertragserfüllung ohne Einwilligung des Reisenden nicht an Dritte weitergegeben.
b) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, dass die UBB nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtli- chen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet ist oder der Reisende in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO einge- willigt hat.
c) Reisende können sich zu Fragen des Datenschutzes auch jeder Zeit an die Usedomer Bäderbahn GmbH wenden unter info@ubb-online.com. Ausführliche Angaben und Empfehlungen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung auf unserer Webseite unter www.ubb-online.com
d) Reisende willigen mit Erhalt der Buchungsbestätigung ein, dass Ihre personenbezogenen Daten, An- gaben, Fotos usw. durch die UBB zur Erfüllung ihrer Geschäftszwecke unter Einhaltung der EU-Daten- schutzgrundverordnung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bis auf Widerruf genutzt werden können. Der Widerruf kann mündlich oder schriftlich erfolgen.

14. Allgemeines

a) Alle Angaben in unseren Prospekten entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Das Gleiche gilt bei unvorhergese- henen Währungs-schwankungen sowie Treibstofferhöhungen.
b) Mündliche Abreden sind nur wirksam, wenn Sie schriftlich von der UBB bestätigt worden sind.
c) Wir behalten uns Änderungen im Reiseverlauf vor, ohne den Leistungsumfang zu beeinträchtigen.

14. Gerichtsstand

Leistungs- und Erfüllungsort ist der Sitz des Veranstalters.

15. Veranstalter

Usedomer Bäderbahn GmbH, Am Bahnhof 1, 17424 Seebad Heringsdorf
Alle Angaben in diesem Katalog sind ohne Gewähr. Alle Bilder und Texte sind ausschließlich für die einmalige Verwendung in diesem Katalog freigegeben.

 

 

 

Download als PDF:

  • AGB der UBB ohne Partner_Stand 18.12.2013